sábado, 29 de novembro de 2014

Schoko-Nutella-Walnuß-Kuchen

Schokoladenkuchen ist hier zu Hause immer willkommen !!!
 
Also, ein Schokoladenkuchen wird bei uns oft gebacken!!!! Aber was macht man wenn die Hälfte der Zutaten schon in der Schüssel sind und man merkt dass man keinen  Kakao mehr hat???  Ich sage es Euch: man ersetzt den Kakao für NUTELLA!!!!

So habe ich dann das Rezept gestellt:  

Zutaten


3 Eier
1 Eiweiß
1 1/2  kaffeetasse Zucker
4 EßL (gut gefüllt)  Nutella
3 Kaffeetasse Mehl 550
1 Kaffeetasse heißes Wasser
1/2 Kaffeetasse Öl
1 EßL Kakao
2 EßL gemahlene Mandeln
1 Kaffeetasse gehackte Walnüsse
1 Päckchen Backpulver
 
Zubereitung


 Mit dem Ruhrbesen eines Handmixers,  Eiweiß steif schlagen. Den Zucker hinfügen und und weitere 2-3 Minuten weiter schlagen. Eigelb dazu geben und weitere 2-3 Minuten schlagen. Nutella hinfügen und  weitere 2-3 Minuten schlagen.

Das  Mehl im Wechseln  mit dem heißen Wasser und Öl nach und nach hinfügen und gut rühren.
Mit einem Küchenspachteln, den Kakao, die gemahlenen Mandeln und die gehackten Walnüsse unterheben. 

Backpulver  dazu geben und gut rühren.

Backofen auf 200° ca. 7 Minuten vorheißen. Den Teig in einer gebutterteten und gemehlten Form gießen und auf mittlerer Schiene bei 200 ° ca. 50 Minuten backen.

















terça-feira, 18 de novembro de 2014

Minhas impressões de outono - Meine Herbsteindrücke - My impressions of autumn

Aqui, eu deixo que minhas fotos falem por mim !!!

Hier, lasse ich meine Bilder sprechen !!

Here I let  my photos speak for me




















Amanteigados Ondulados

Bem, em algumas cozinhas aqui na Alemanha os fornos  já estã sendo aquecidos e posso dizer até que em algumas cozinhas os fornos já estão trabalhando a todo vapor.  Em dezembro começa o Advento e nesta época năo podem faltar os biscoitinhos que acompanham o Café  ou chá nos encontros com familiares ou amigos. Há uma variedade enorme de biscoitos e algumas receitas, pode se dizer,  sāo verdadeiros "tesouros familiares".

Essa é uma receitinha muito fácil e o resultado é maravilhoso.
Experimente! 

Ingredientes para aproximadamente 100 biscoitos. 

500 gr de farinha de trigo
200 gr de açùcar
250 gr de manteiga gelada
2 ovos
2 pacotinhos de açúcar aromatizado baunilha
açúcar de confeiteito 

Modo de preparar

Em uma vasilha  coloque  a farinha, o açúcar, os ovos , o açúcar aromatizado e a manteiga cortada em cubinhos. Com as mãos, misture todos os ingredientes e amasse formando uma massa homogênea. Forme uma bola, envolva-a em um filtro plástico e coloque a na geladeira por duas horas. 

Retire a massa da geladeira e em em uma superfície enfarinhada, abra a massa. Corte as tirinhas , aproximadamente  1,0 cm  de largura e  7- 8  cm de comprimento. Pré aqueça o forno a 190°. Forre uma forma com papel  manteiga. Ao colocar as tirinhas na forma torça as tirinhas para que elas adquiram o efeito ondulado. Asse por 12 minutos. Atente para que os biscoitos permaneçam com uma cor clara. Retire da forma, e salpique açúcar de confeiteiro por cima. 

Conserve os biscoitos em uma lata fechada.

Estes biscoitinhos são perfeitos para acompanhar o chá ou o café! Delicie-se :)








segunda-feira, 17 de novembro de 2014

Candelabros de casca de laranja

Você já pensou na possibilidade de usar a casca da laranja como candelabro? Ė isso mesmo! Devido a sua forma arredondada, a laranja depois de cortada e "degustada" pode assumir uma funçăo decorativa.Ė muito fácil: corte uma laranja no meio e com a ajuda de uma colher, retire todo o bagaço. Pronto! Vocë já tem um par de candelabros. Agora é só posicionar  velas curtinhas dentro casaca da laranja. Quando as velas estão acesas, todo o ambiente adquire uma atmosfera acolhedora e aconchegante. Experimente!!!

sábado, 15 de novembro de 2014

Deftige Schnecken (Blätterteig)

Deftige Schnecken 

Zutaten

1 Rolle Bläatterteig - aus den Kühlregal
80 g luftgetrockeneter  Schinken
8 - 10 schwarze Oliven
4- 6 getrocknete Tomaten
100 g geriebener Käse
1 Eigelb - zum Bestreichen
1 EßL Sesam

Zubereitung

Den Blätterteig ausrollen; den Schinken drauf verteilen. Die Oliven und die getrockneten Tomaten klein schneiden und über den Teig verteilen. Den geriebenen Käse drauf verteilen  den Teig der Länge nach fest einrollen,  und mind. 1cm (nach Belieben auch mehr) dicke Scheiben abschneiden und auf eine mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit verquilten Eigelb bestreichen. Sesam darüber streuen, bei 200° C 10 - 15 Minuten goldbraun  backen.



Butterlocken

 "Butterlocken"...immer wieder und immer gut !!!  und  nicht nur zur Weihnachtszeit!!

Ich weiß es nicht mehr voher ich dieses Rezept  für Butterlocken  habe. Jedes Jahr backe ich sie und habe das Gefühl, dass sie jedes Jahr besser schmecken. Hier zu Hause werden sie gerne gegessen und die Dose ist immer sehr schnell leer, so dass ich immer für Nachschub sorgen muss. Mal sehen ob  es Euch auch schmecken wird !!

Hier das Rezept für ca. 100 Stücke

500 g  Mehl
200 g Zucker
250 g Butter - gekühlt
2 Eier
2 Päckchen Vanillezucker
Puderzucker zum bestäuben

Zubereitung

In eine Ruhrschüssel das Mehl, den Zucker  und den Vanillezucker geben. Das Ei und die gewürfelte  Butter züfügen.

Alle Zutaten zu einen geschmeidigen Mürbteig verarbeiten. Hier habe ich die Hände dafür benutzt.
Man kann   aber auch mit den Knethacken des Handruhrgerätes dafür einsetzen.

Den Teig zu einem Kugel formen und in Frischhaltfolie einwickeln und für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank gut durchkühlen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in Streifen ca. 1 cm Breite und ca.
7-8 cm Länge auschneiden.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Teigstreifen zu Locken drehen und auf das Backblech legen .

Im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad 12 Minuten backen. Ich achte darauf, dass sie nicht dunkel werden.

Vom Blech nehmen ( ich benutze hier eine Kuchenschaufel damit sie nicht brechen)  und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Mit Puderzucker bestäuben.

In einer Blechdose aufbewahren.



Fruchtiger Reissalat

Fruchtiger Reissalat

Zutaten 

2 Tassen gekochter Reis ( vom Vortag am besten )
2 Kleine Äpfeln - geschält und klein geschnitten
1 Stange Sellerie - klein geschnitten
100 g Käseaufschnitt z. B. Ementaler - klein geschnitten
Salz und Pfeffer
Olivenöl
1 Hand voll Schnittlauch
Zitronensaft


Zubereitung

In einer Schüssel  den Reis, die Äpfel und die Sellerie  vermischen und mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Olivenöl anmachen.

Den Käse und Schnittlauch dazugeben und vorsichtig vermischen. Abschmecken  und genießen.


Reispfanne mit Karotten und Saitenwürstchen

Reispfanne mit Karotten und Saitenwürstchen

Zutaten für 2 Personen

1 Tasse Basmatireis
2 Tassen  kochendes Wasser
1 kleine Knoblauchzehe
1EßL Rapsöl
1 Zwiebel - in Würfeln geschnitten
2 Karotten -in Würfeln gescnnitten
2 Saitenwürstchen - in feine Scheiben geschnitten
1 Hand voll Schnittlauch
Salz und Pfeffer
Olivenöl

Zubereitung  

Den Reis in eine Schüssel geben und mit kaltem Wasser waschen
Das Wasser weg schütteln und den Reis kurz ruhen lassen.

Knoblauchzehe klein schneiden
In einem Topf, das Öl erhitzen und Knoblauch kurz braten. 
Den gewaschee Reis hinfügen, dezent salzen, gut vermischen und kurz braten.
Das kochende Wasser hinfügen, gut vermischen un unter mittlerer Hitze köcheln lassen bis der Reis  trocken ist.

In einer großen Pfanne, Olivenöl kurz erhitzen. Zwiebeln  darin glasig dünsten; Karotten hinfügen und 3 bis 4 Minuten garen; Saitenwürstchen dazu geben  und  sie  mit den Karroten und Zwieben  weitere  2 bis 3 Minuten braten. 

Den gekochten Reis dazu geben und alles  gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer und Schnittlauch abschmecken. Als letztes,den Reis mit  Olivenöl gießen und gut vermischen.

Guten Appetit!! <3




sábado, 8 de novembro de 2014

Süßkartofell - Taschen

Testing!!! Testing!!! Testing!!!


Törtchen (Mürbteig)

Törtchen (Mürbteig)

Zutaten für 16 Stücke

Für den Teig

150 g Butter (Zimmertemperatur)
50 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillenzucker
1 Ei
1/2 TL Muskatblüte
1 TL Kakao
150 g gemahlene Mandeln
150 g Mehl

 Für den Belag

Verschiedene Fruchtaufstriche (hier, selbstgemachte Pfirsich und Apfel-Kürbis Konfitüre)
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Alle Zutaten zu einem Mürbeteig verkneten.

Den Backofen auf 180° vorheizen.

Eine Muffinform  mit Muffinförmchen auslegen.  Eine kleine  Teigportion mit den Händen in das Förmchen drücken  und einen Rand hoch ziehen.
In Jeder Vertiefung eine TL Fruchtaufstrich geben.  Man kann etwas von dem Teig in der Mitte, auf der Konfitüre platzieren.

Die Törtchen 20 Minuten backen. Abkühlen lassen und  Puderzucker bestäuben.







Mini Zimtschnecken

Mini Zimtschnecken

Zutaten für ca. 30 Stücke

Für den Teig

500 g Mehl
210 ml lauwarme Milch
80 g Butter (Raumtemperatur)
80 g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz
21 g frische Hefe

Für den Zimtguss

75 g Zucker
50 g geschmolzene Butter
25 g weiche Butter
2 TL Zimt
1/2 TL Kardamon

Zum Bestreichen

Kaffeesahne
Hagelzucker

Zubereitung

In einer Schüssel, die Hefe, 2 Eßl Zucker und die Milch gut verrühren und  an einem warmen Ort
etwa 15 Minuten ruhen lassen.

Den restlichen Zucker  mit dem Ei und der Butter cremig schlagen und zu der Hefemischung dazu geben und gut vermischen.

Das Mehl und das Salz gut mischen und nach und nach dazugeben. Mit den Knethacken einer Handrührmaschine  etwa 10 Minuten kneten. Den Teig zugedeckt  an einem warmen Ort ruhen lassen bis er sich deutlich vergrößert hat.

Alle Zutaten für den Zimtguss gut vermischen.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche nochmal kräftig durch kneten. Den Teig in drei Stücke  teilen. Jedes Stück ausrollen, (ca. 30 x 20 cm) und mit dem Zimtguss bestreichen. Den Teig, länglich, vorsichtig einrollen und in ca. 2 cm breit Stückchen schneiden und auf ein Backblech legen. Jede kleine Schnecke mit Kaffeesahne bestreichen und mit Hagelzucker streuen.

Den Backofen auf 200° vorheizen.

Die Kleine Zimtschnecken auf mitlerer Schiene ca. 20 Minuten backen.


















sexta-feira, 7 de novembro de 2014

Käse-Apfel-Kuchen

Käse-Apfel-Kuchen

Für den Teig (Für eine große Springform)

220 g Mehl
80 g Zucker
80 g weiche  Butter
1 Ei
1/2 Päckchen Backpulver

Für den Belag

500 g Äpfel - (geschält und in kleinen, dünnen Scheiben geschnitten)
1 EßL Zimtzucker
500 g Quark
150 g Zucker
1 Packung Vanillenzucker
1  Packung Vanillenpudding
2 Eigelb
1 Ei
1/2 Liter Milch
1/2 Kaffeetasse Öl

Für die Baiserhaube

2 Eiweiß
2 EßL Zucker
70 g gehobelte Mandeln

Zubereitung

In einer Schüssel, das Mehl, die Butter, den Zucker, das Ei und Backpulver rasch zu einem geschmeidigen Teig bearbeiten.

Die Form einfetten und mehlen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und in die Form einlegen und einen Rand hochziehen.

Die geschnittene Äpfel über den Teig verteilen. Den Zimtzucker darüber streuen.

Backofen auf  200° vorheizen.

In einer Schüssel, den Quark, mit den Zucker, Vanillenzucker, Vanillenpudding, Eigelb und  das Ei, mit einem Löffeln gut vermischen. Nach und nach die Milch und das Öl dazu geben und vorsichtig rühren.

Die  Quarkmischung über die Äpfel gießen.

Den Kuchen in den Ofen schieben und auf mittlerer Schiene etwa 60 Minuten backen.

Eiweiss steif schlagen, Zucker dazu geben und weiter schlagen, wenn der Eischnee von sich aus in der festen Form  "stehen" bleibt.

Den Eisschnee über den heißen Kuchen verteilen, gehobelte Mandeln darüber  streuen   und weitere 15 Minuten  gold braun backen lassen.

Abkühlen lassen und einfach geniessen.









Zwiebelkuchen

Zwiebelkuchen

Für den Teig

21 g frische Hefe
200 ml lauwarmes Wasser
1 TL Zucker
1 TL Salz
70 g weiche Butter
350 g Mehl

Für den Belag

500 g Zwiebel - milde Sorte
50 g gewürfelter Speck
1 EßL Olivenöl
200 Creme Fraiche
3 Eier
Salz
Kümmel

Zubereitung 

In einer Schüssel, die Hefe, das Wasser und den Zucker gut verrühren und etwa 15 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.
Das Salz mit der Hefemilch vemischen und die Butter hinfügen.
Das Mehl dazugeben und alles für etwa 10 Minuten gut kneten. Den Teig an einem warmen Ort ca. 1 Stunde ruhen lassen, bis er sich deutlich vergrößert hat.

Die Zwiebel schälen und in kleine Würfeln schneiden. Den Speck  mit dem Olivenöl auslassen, die Zwiebel dazu geben und glasig werden lassen.

Das Blech fetten. Den Teig noch einmal kräfitig durchkneten und auf das Backblech ausrollen und dabei einen kleinen Rand hochziehen.

Den Backofen auf 200° vorheizen.

Die glasig Zwiebel auf den Teig verteilen. Die Creme Fraiche mit den Eier verrühren kräftig würzen und  über die Eier Verteilen.  Kümmel darüber streuen.

Den Kuchen in den Ofen schieben und auf mitlerer Schiene, etwa 30 - 35 Minuten backen.






Guten Appetit!!! :)


terça-feira, 4 de novembro de 2014

Olivenbrot

In der letzten Zeit habe ich an einem Olivenbrotrezept rum experimentiert!!!


Olivenbrot

In einer Schüssel, mit einer Gabel gut vermischen:
250 g Weizenmehl
300 ml lauwarmes Wasser
1/2  Würfel frische Hefe
1 TL Zucker

Diesen Vorteig an einem warmen Ort,  zugedeckt ca. 15 Minuten ruhen lassen
.
Hinfügen
250 g Dinkelmehl
1 TL Salz
3 EL Olivenöl
Und mit den Knethacken etwa 10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.
 Sollte  der Teig zu weich /kleberig werden , löffelnweise Mehl hinzufügen;
Hinfügen :
150 g  schwarze,  entsteint, klein geschnittene Oliven
2 TL Thymian,  getrocknet und gehackt

...und weitere 2 bis 3 Minuten kneten.
Den Teig zugedeckt an einer warmen Stelle 1 Stunde ruhen lassen bis sich der Teig deutlich vergrößert hat.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche nochmals kräfig kneten und das Brot beliebig formen.

Den Backofen auf 200 ° ca. 10 Minuten vorheizen. Das Brot noch ruhen lassen.

Das Brot in den Ofen schieben und ca. 45 Minuten  gold braum lassen. 
Die Backzeit kann, je nach Backofeneigenschaften, variieren.